Lohme

Der alte Fischerort Lohme ist bereits im Jahr 1855 erstmalig als Seebad ausgewiesen worden, gilt aber bis heute als Geheimtipp für erholungssuchende Urlauber. Idyllisch an der Kreideküste auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen gelegen empfängt der staatlich anerkannte Erholungsort seine Gäste heute mit einer gelungenen Mischung aus Moderne und Tradition. Neben einem schmucken Seglerhafen mit Uferpromenade präsentiert der Ort liebevoll restaurierte alte Häuser, verschiedene Künstlerateliers sowie eine gute Infrastruktur mit Cafes, mehreren Restaurants und einem Dorfladen, Busanbindungen in Richtung Sassnitz und Glowe und ausgewiesenen Wanderwegen in die nähere Umgebung. Im zentral gelegenen „Haus Linde“ finden ganzjährig regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Diavorträge und Lesungen statt, außerdem sind dort die Touristeninformation, eine Heimatstube und eine kleine Bibliothek untergebracht. Von der Uferpromenade aus können Sie einen Spaziergang entlang der faszinierenden Steilküste in Richtung Nationalpark Jasmund starten oder am Abend einfach nur genießen, wie die glutrote Sonne über Kap Arkona im Meer versinkt.

Nicht weit von Lohme entfernt liegt die Rügener Spezialitätenmanufaktur, ein nach dem Ökokontrollsystem der EU zertifizierter Betrieb, auf dem eine feine Auswahl an Bioprodukten wie Holzofenbrot und Kuchen, Nudeln, Honig und Fruchtaufstriche aus eigener Herstellung zum Verkauf angeboten wird.

Im Nachbarort Ranzow bietet der Pferdehof - Zum Königsstuhl Ausritte und Kutschfahrten in die Umgebung an, während passionierte Golfspieler am Schloss Ranzow bei der Golfakademie Rügen ihrer Leidenschaft frönen und dabei einen einmaligen Blick über die Ostsee genießen können.

Den nächstgelegenen feinsandigen Badestrand „Schaabe“ zwischen Glowe und Juliusruh, an dem dank seiner Länge von 9 km auch in der Hochsaison jeder seinen Lieblingsplatz finden kann, erreichen Sie nach einer etwa 10 minütigen Autofahrt entlang wunderschöner Alleen mit Blick auf Kap Arkona.